Faszination Auto.

Diesem Phänomen erlag ich bereits mit 13 Jahren, als ich erstmalig Hand an einem alten 311er Wartburg legte. Nach der Wende öffnete sich vor allem im Automobilbereich eine neue Welt für mich.
Begeisterung für Edelkarossen findet für mich kein Ende. Mittlerweile sind vom Aston Martin bis hin zum Zagato nahezu alle Automarken unter meine Hände und in meine Hallen gekommen. Oldtimer sind keine Gebrauchsgegenstände sondern komplexe Kunstwerke. Es gibt wohl kaum jemanden, der sich dieser Anziehungskraft widersetzen kann. Ich konnte es jedenfalls nie.

Die Begeisterung und Detailversessenheit der damaligen Autobauer lässt sich mit keinem der heutigen Fahrzeuge mehr vergleichen. In Zeiten von Wirtschaftsaufschwüngen und -wundern wurde primär auf die Wiedergabe des damaligen Lebensgefühls und Luxus Wert gelegt. Mein Ziel ist es, dieses Lebensgefühl detailgetreu zu bewahren. Individualismus statt Massenware.